Deep Data Analytics wurde als eines der innovativsten europäischen „Big Data“-Startups ausgewählt

DDA

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 779790

Deep Data Analytics wurde als eines der innovativsten „Big Data/A.I.“-Startups im Rahmen des European Data Incubator (EDI) ausgewählt. EDI bietet rund 100 Start-ups die Möglichkeit, Datenherausforderungen von europäischen Großunternehmen wie Volkswagen, RACC Motorsportclub oder Sonae zu lösen.

Deep Data Analytics fokussiert sich im Rahmen des Programms auf die zeitlichen Mustererkennung bei der Suche im Web von JOT Internet Media mit Hilfe von künstlicher Intelligenz.
Die Websuche und die zugrunde liegende Nutzerabsicht sind volatil und werden von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Marketingspezialisten stehen vor der Herausforderung, PPC-Kampagnen rein auf der Grundlage von Klickdaten zu optimieren. Um Marketing- und Budgetentscheidungen zu unterstützen, zielt Deep Data Analytics darauf ab, ein tiefes neuronales Netz zu entwickeln, um nicht-triviale Muster bei Suchen im Web zu erkennen und so wirkungsvolle Erkenntnisse über das Nutzerverhalten zu gewinnen.

Was ist EDI

Zu den Vorteilen des EDI Programms gehören bis zu 100.000 € an eigenkapitalfreier Finanzierung, Mentoring, Workshops, Zugang zu einer kostenlosen Cloud-Umgebung und die Möglichkeit, sich mit großen europäischen Organisationen zu vernetzen und auszutauschen.

Datathon in Berlin

Jedes Jahr des EDI-Inkubationsprozesses gliedert sich in drei progressive Phasen, in denen nur die besten Start-ups zur nächsten Stufe übergehen: ‚Explore‘,’Experiment‘,’Evolve‘.
Am 17. und 18. Oktober reist das Team von Deep Data Analytics für die erste „Explore“-Phase mit 30 weiteren Start-ups nach Berlin.

Werfen Sie einen Blick auf das EDI-Startportfolio, um unser Teamfoto, die Beschreibung und ein 30 Sekunden langes Video zu sehen.
Um mehr über EDI zu erfahren, besuchen Sie bitte die Website: www.edincubator.eu

Menü